Strom als Energiequelle: So sieht die Zukunft auf den Straßen aus, das lässt sich nicht länger verleugnen. Wer heute schon auf Elektromobilität setzt, kann zum Beispiel mit einem Elektroroller als Zweitfahrzeug auf sehr günstige Weise Wege zurücklegen, sich natürlich aber auch einmal mit einem Elektroauto befassen; die Reichweite der Akkus und die Leistung der Elektromotoren haben sich in den letzten Jahren um einiges verbessert.

Eine Übersicht darüber, was auf dem Markt der Elektroroller Neues geboten ist, findet man hier in diesem Online Shop. Diese Roller mit Elektromotor können nämlich sehr unterschiedlich aussehen und auch verschiedene Höchstgeschwindigkeiten erreichen; gar nicht davon zu reden, dass sie sich auch im Fahrkomfort voneinander abheben. Ein Beispiel für die wohl einfachste Art Elektroroller ist der abgewandelte Tretroller, wie zum Beispiel das Modell „eco Light 12“, zu sehen im erwähnten Online Shop; verändert nur dadurch, dass eine Fahrunterstützung durch den Motor gegeben ist. Eine Trittfläche und ein Lenker, kein Sitz – das alles noch zum Zusammenklappen: So gewinnt man eine spaßige Fahrmöglichkeit, allerdings nicht auf öffentlichen Straßen.

Schon eine Stufe besser ist der Elektroroller vom Hersteller Rolektro5, Modell „eco City plus“. Dies ist sozusagen ein Mittelding zwischen Fahrrad und Roller, sehr schlank und dadurch auch sehr wendig und platzsparend. Bis zu 45 km/h schnell ist man damit zum Beispiel in der Stadt unterwegs – mit einem vollkommen verkehrssicheren und zugelassenen Fahrzeug, für das auch Helmpflicht besteht. Wer nur alleine fährt und zum Beispiel zum Sport oder anderen Verabredungen, vor allem im Sommer, nicht laufen möchte, ist hier günstig und optimal mobil.

Könige der Elektroroller sind jene, die vom Benzinroller nicht zu unterscheiden sind, geht man nur nach der Optik. Auf alt getrimmt im sogenannten Retro Style gibt es hier zum Beispiel den Kumpan Ebility, wiederum bis 45 km/h schnell. Dieser Elektroroller bietet jeden Komfort, den man von den Gefährten mit Benzinmotor gewohnt ist und bietet sich zum Beispiel als Fahrzeug für den Arbeitsweg oder Schulweg an. Nach Anschaffung und mit Hinblick auf die Erneuerung der Akkus nach circa 500 Ladezyklen bleibt ein Elektroroller immer noch ein überaus sparsames, umweltbewusstes Fahrzeug für viele Gelegenheiten.